Zitheristica

Eigenkompositionen

Hackbrettschule:
Hackbrett Hin & Her

für den Elementarunterricht von Angelika Derkits

Zitherschule:
Zither Zick-Zack 1

Zither Zick-Zack 2
von Angelika Derkits

Martin die Graugans
Eine weitere musikalische Geschichte für Zither Solo.

Fachbuch:
Einführung in die Instrumentation der Zither

von Andreas Voit
Sie wollten schon immer Musik für die Zither komponieren? Dieses Buch gibt Einblicke, was auf der Zither alles Möglich ist.

Fachbuch: 
Die Entwicklung der beiden heute noch gebräuchlichen Besaitungssysteme der Zither

von Angelika Derkits
"Spielen Sie Wiener Stimmung oder Standardbesaitung? - Ich spiele Zither!"
Wieso gibt es eigentlich zwei verschiedene Besaitungen auf der Zither? Welche anderen gab es sonst noch? Wozu braucht man eine Hilfssaite und wer hat sich die Anordnung der Fresiaiten ausgedacht? 
In dieser wissenschaftlichen Arbeit erhalten Sie objektive und rein sachliche Antworten auf diese und andere Fragen.

Noten

Im Verlag Duo La Perla erschienene Hefte von Angelika Derkits und Andreas Voit
 
  
 
 

"Der Kater" - Eine musikalische Geschichte für Zither solo. In diesem Heft dreht sich alles um das akkordische Begleiten in den Freisaiten. Langsam wird an das gleichzeitige Anschlagen von Griffbrett und Freisaiten-Akkorden herangeführt. Neben C-, G- und F- Dur kommt auch der a-Moll Akkord vor.

Die "Solistische Zither" beihaltet fünf Solokompositionen in unterschiedlichen Stilrichtungen.

"Im Zirkus", ein Heft für die jüngeren Zitherspieler dass sich mit verschiedenen Techniken und Themen befasst (egal welche Besaitung).
Auch erschienen für zwei Mandolinen.

Die "Sagenhafte Zither" enthält zwei Kompositionen für Diskant und Altzither "Der Drachentöter von Mixnitz" und "Fughetta über ein Männlein steht im Walde"

In "Konzertante Zither" enthalten sind zwei Stücke für Solozither "Sonatine Nr 1 in C- Dur" und "Fünf Variationen über  Drei Chinesen mit dem Kontrabass"

Zum bestellen hier klicken


Bassolution


Im Titel dieses Heftes "Bassolution" stecken zwei Wörter, "Bass" für Bassschlüssel und "olution" für Evolution.

Auf der Zither gibt es ein und denselben Ton auf den unterschiedlichsten Saiten, sowohl am Griffbrett als auch in den Freisaiten. Das f' zum Beispiel kann man auf der d'-Saite am 4. Bund, auf der g-Saite am 10. Bund und auf    der c-Saite am 17. Bund greifen. Dieser Ton befindet sich aber auch in den Freisaiten, es ist die erste rote Saite, das f-3. Egal ist dabei ob der Ton im Violin- oder Bassschlüssel notiert wird.

Es gibt unterschiedliche Schlüssel um das Lesen von Noten und Tönen zu vereinfachen. Die kleine Oktave lässt sich Beispielsweise im Bassschlüssel viel einfacher lesen als im Violinschlüssel, da bei letzgenannten sehr viele Hilfslinien nötig sind.

Im Bassolution finden sich Stücke und Übungen für das Lesen des Bassschlüssels am Griffbrett. Dadurch lassen sich vor allem Töne der c- und g-Saite leichter lesen.

Preis: €10.-
Die Liste der neuen Kompositionen des Duos ZITHERISTICA finden Sie als Download hier. Darin enthalten sind aber auch die bereits erschienene andere Kompositionen der beiden Musiker. Diese reicht von Stücken im Volkston bis hin zu zeitgeössischer Musik.
Das Duo bevorzugt vor allem die Besetzung mit Diskant und Altzither, da durch die verschieden gestimmten Instrumente ein größeres Spektrum an Klangfarben zu Verfügung steht. Auch klingt Musik aus der Barockzeit in dieser Besetzung besonders authentisch.
Auf Anfrage kann man diese Stücke auch zum Großteil für zwei Diskantzithern erwerben.

Download:

Die Angeführten Kompositionen, Schulen und Hefte (mit Außnahme vom Bassolution) sind alle im DuoLaPerla Verlag erschienen und auch dort direkt bestellbar. Zur Homepage geht es hier

Gerne kann man die Noten aber auch direkt bei uns beziehen.

 
Powered by SSI